29. September - 26 Oktober 2018 | Ausstellung : Die weisse Rose

Von Samstag, den 29. September bis Freitag, den 26. Oktober 2018
Von Montag bis Freitag, 9 Uhr - 12 Uhr und 13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Centre Franco-Allemand de Provence
19, rue du Cancel – Aix-en-Provence

Ausstellung
Die weisse Rose

Am 18. Februar 1943 wurden Sophie und Hans Scholl im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilian-Universität in München verhaftet, nachdem sie von der Galerie des Atriums aus Flugblätter verteilt hatten. Willi Graf und seine Schwester Anneliese wurden ebenfalls an diesem Tag verhaftet, gefolgt von Christoph Probst, Alexander Schmorell und Kurt Huber einige Tage später.

Mit dieser Ausstellung der Weiße-Rose-Stiftung möchte das Centre Franco-Allemand de Provence an die Ermordung der Mitglieder der Weißen Rose durch die Nationalsozialisten erinnern. Den Widerstand und die Zivilcourage zu ehren ist in Deutschland heute, 75 Jahre später, eine mit der eigenen Staatsidentität verbundene Handlung und ein Teil der Erzählung der nationalen Geschichte.

Dies war nicht immer der Fall. Mit wenigen Ausnahmen wurde der Widerstand gegen den Nationalsozialismus in den westlichen Besatzungszonen unmittelbar nach dem Krieg, in einer vom Nazi-Regime noch direkt betroffenen Gesellschaft, falsch verstanden. Mit den Aktionen der Widerstandskämpfer/-innen wurde lange Zeit die Konnotation des Verrats assoziiert.

Erst 1987 haben Überlebende, Freunde und Familienmitglieder der Widerstandskämpfer der Weißen Rose in München den als gemeinnützig anerkannten Verein „Weiße Rose Stiftung e.V.“ gegründet.

Kontakt

Tel | E-mail

+33-(0)4 42 21 29 12 info@cfaprovence.com

Adresse

19, rue du Cancel 13100 Aix-en-Provence

Öffnungszeiten

Montag - Freitag : 10:00-12:00 Uhr | 14:30-17:30 Uhr