Von Samstag, 21. April bis Samstag, 19. Mai - Ausstellung – Parcours durch die Schaufenster des Stadtzentrums : Begegnungen der 9. Kunst, Jakob Hinrichs

Von Samstag, 21.April bis Samstag, 19.Mai
Aix-en-Provence

Ausstellung – Parcours durch die Schaufenster des Stadtzentrums

Begegnungen der 9. Kunst

Jakob Hinrichs

Im Rahmen des Treffens der 9. Kunst ermöglichte das CFAP seinen Besuchern eine spannende Schatzsuche durch Aix-en-Provence, initiiert vom Berliner Künstler Jakob Hinrichs. Ziel dieses Parcours war es, speziell für diesen Anlass entworfene und quer durch die Stadt verteilte Spielkarten zu sammeln. Auf diese Weise wurde es den Teilnehmern ermöglicht, diesen außergewöhnlichen Stadtbesuch mit einer interaktiven Teilnahme an Hinrichs Ausstellung unter freiem Himmel zu verbinden.

Ein Parcours, ein Kartenspiel und Anekdoten

In Zusammenarbeit mit den Handelsverbänden wurde dieses neuartige Angebot Hinrichs‘ von den graphischen Elementen des Festivalplakats inspiriert. Diese Elemente ließen sich in den Spielkarten wiederfinden, die es von den Besuchern in den mitwirkenden Boutiquen einzusammeln galt.

Die Schatzsuche und Ausstellung unter freiem Himmel war für jeden zugänglich und eröffnete auch den Jüngsten einen neuen graphischen Horizont. So entstand im Zuge des Kartensammelns ein Quartettspiel, bei dem die Familien ganz nebenbei Aix-en-Provence auf eine ganz neue Art und Weise besichtigen konnten. Hinrichs‘ Idee war es, das Spiel rund um Künstler, Pflanzen, Berufe und die hiesigen Brunnen in der Wirklichkeit der Altstadt zu verankern. Auf diese Weise gelang es ihm, die Besucher – egal ob nur auf der Durchreise oder mehr – die Plätze und Personen vor Ort wiederfinden zu lassen.

Zusätzlich wurde der Parcours von einem Heft voller lustiger Anekdoten für Groß und Klein und einer kleinen Kiste begleitet, die man sich selbst zusammenstellen und mit nach Hause nehmen durfte. So entstand eine außergewöhnliche, spielerische Reise für die ganze Familie.

Der Schöpfer

Jakob Hinrichs wurde 1977 geboren und lebt in Berlin. Er studierte Illustration an der Universität der Künste Berlin (dort war er Schüler von Henning Wagenbreth) und an Universitad del Pais in Bilbao. Seine stets sehr bunten Alben sind von Gravur, Siebdruck, berühmten Zeichenstilen und den amerikanischen comic books inspiriert. Hinrichs neustes Werk Hans Fallada: Der Trinker, verlegt von Denoël Graphic, ist ein Teil der offiziellen Auswahl 2016 von Angoulême, Hauptstadt des westfranzösischen Departements Charente. In Berlin teilt er sich ein Studio mit Katia Fouquet.

Kontakt

Tel | E-mail

+33-(0)4 42 21 29 12 info@cfaprovence.com

Adresse

19, rue du Cancel 13100 Aix-en-Provence

Öffnungszeiten

Montag - Freitag : 10:00-12:00 Uhr | 14:30-17:30 Uhr