Donnerstag, 18. Januar - Konferenz : Emmanuel Macron und die Neubelebung Europas Französische und deutsche Vorschläge

Donnerstag, 18. Januar um 18.30
Salle des mariages
Hôtel de Ville
Place de l'Hôtel de Ville - Aix-en-Provence

Konferenz

Emmanuel Macron und die Neubelebung Europas

Französische und deutsche Vorschläge

Mit Henri Ménudier, emeritierter Professor, Sciences-Po Paris

Der Staatspräsident Frankreichs Emmanuel Macron möchte die deutsch-französischen Beziehungen wieder beleben und Europa neuen Elan geben. Wird es ihm möglich sein, seine Projekte mit einem Deutschland unter Angela Merkel und den anderen Partnerländern umzusetzen?

 Schaffen sie es gemeinsam den Zerfall der Europäischen Union, bedroht durch die Vorbehalte gegenüber eben dieser und der Zunahme von Extremisten, zu vermeiden?

Der Politologe Henri Ménudier, emeritierter Universitätsprofessor, unterrichtete am Institut d’Etudes Politiques in Paris, an der Ecole Nationale Administration, an der Sorbonne Universität Paris und an mehreren deutschen Universitäten. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Deutschland nach 1945, den deutsch-französischen Beziehungen und Europa. Außerdem unterstützt er deutsch-französische zivilgesellschaftliche Aktionen.