Vom 22. bis zum 24. März - Vorstellung: Nationalballett Marseille und ICK: Kindertotenlieder/Apparition

Donnerstag 22., Freitag, 23. und Samstag 24. März um 20 Uhr
Théâtre National de Marseille La Criée 
30, quai de Rive Neuve - Marseille 7 ème 

Nationalballett Marseille und ICK: Kindertotenlieder/Apparition

Das Nationalballett Marseille und das ICK führen das Stück Kindertotenlieder in Form eines Diptychons vor, das aus den fünf Liedern des Komponisten Gustav Mahler hervorgeht.

Der erste Teil dieses Werks, Kindertotenlieder, verherrlicht Unschuld und Hoffnung in einem Spektakel mit Tanz und Gesang.

Nach Kindertotenlieder von Gustav Mahler
Konzept und Choreographie von Emio Greco und Pieter C. Scholten
Musikalisches Konzept und Abschrift von Franck Krawczyk

Mit den Tänzern des Nationalballetts von Marseille und dem ICK, Franck Krawczyk am Piano, dem Kantoreichor von Bouche-du-Rhône, Samuel Coquard für Gesangskunst und künstlerische Leitung, Jesse Vanhoeck als Bühneautor, Ruben Van Leer für Film, Clifford Portier für Kostüm und Maske und Henk Danner für Beleuchtung

Gustav Mahler komponierte den Liederzyklus Kindertotenlieder nach den Gedichten von Friedrich Rückert, in denen er den Verlust zweier seiner Kinder verarbeitete. Emio Greco und Pieter C. Scholten ließen sich von diesem musikalischen Monument inspirieren und entwickelten zusammen mit Franck Krawczyk eine Inszenierung für einen Kinderchor, Klavier, Tänzer und Tiergesänge, frei nach dem Original.